Geburtshilfe

Piratenpartei Saarland: Hebammen stärken und Chance der Digitalisierung nutzen

Schattenriss: Frau fasst schwangerer Frau auf den Bauch

Nachdem sich der saarländische Hebammenverband besorgt äußerte, dass die Zahl der Interessierten an der Ausbildung zur Hebamme drastisch gesunken ist, fordern die Saar-Piraten, daraus dringend Konsequenzen zu ziehen. Dieser wichtige Beruf müsse zukunftssicher und mit neuen Perspektiven ausgestaltet werden. Dabei solle besonders Wert darauf gelegt werden, dass auch hier die Chancen der Digitalisierung bestmöglich genutzt werden.

Der Landesvorsitzende und Spitzenkandidat für die Landtagswahl Gerd Rainer Weber erklärt dazu die Strategie der Piraten im Saarland: „Hebammen und Geburtshelfer leisten mit ihrer Arbeit einen nicht hoch genug einzuschätzenden Beitrag für unsere Gesellschaft. Es ist daher besonders wichtig für die Zukunft des Saarlandes, dass der Beruf der Hebamme erhalten bleibt. Wir brauchen ein ausreichendes und qualitätsgesichertes Angebot an Leistungen der Geburtshilfe und ein attraktives Berufsbild mit hochwertigen und modernen Bildungsstandards. Nur so kann die Vor- und Nachsorge garantiert, Entscheidungsfreiheit für Familien und Selbstbestimmung der Frauen, wie und wo die Geburt stattfindet, sichergestellt werden.
Wir müssen dem demographischen Wandel entgegenstehen und genau deswegen muss überall im Saarland die Möglichkeit bestehen, Hebammenleistungen in Anspruch nehmen können. Es ist daher besonders wichtig, dass Hebammen und Geburtshelfer besser bezahlt und Personalschlüssel für angestellte Hebammen in Krankenhäusern erhöht werden, deren Aufgabenprofil von fachfremden Tätigkeiten befreit wird und Hebammen von der Zahlung ruinös teurer Haftpflichtprämien verschont bleiben.
Gerade im Hinblick auf die Entwicklung der Telemedizin muss auch diese Variante datenschutzkonform von Hebammen und damit auch Schwangeren und Eltern genutzt werden können. Bestimmte Beratungsleistungen können dadurch ortsunabhängig und zeitsparend auch über das Internet angeboten werden. Lange Fahrten für alle Beteiligten durch das Saarland sind nicht dauerhaft zumutbar.“

0 comments on “Piratenpartei Saarland: Hebammen stärken und Chance der Digitalisierung nutzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.